Archiv fuer Interviews/Gespräche JoHo Kategorie

Blick aktuell, Koblenz 01.03.2018, S. 4/5

Mit je Doppelklick bitte Artikelteile vergrößern (3-teilig), S. 4+5

                                                                                                                       

Presseinformation der Koblenz Touristik, Koblenz 01.03.2018

Mit Doppelklick bitte Presseinformation vergrößern

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 28.02.2018

” Bundesverwaltungsgericht urteilt zur Luftverschmutzung

Das gestern vom Bundesverwaltungsgericht verkündete Urteil zur Zulässigkeit von Fahrverboten zur Vermeidung von Luftverschmutzungsgrenzwerten findet Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig verständlich. „Das Urteil ist eine deutliche Mahnung an die Adresse der Automobilindustrie, für Fahrzeuge mit geringerem Stickoxidausstoß zu sorgen, wie an die Bundesregierung, durch eine verbindliche Kennzeichnung Kontrollen von Fahrverboten zu ermöglichen“, so der OB.

Die Autoindustrie könne sich nicht durch Softwareupdates der Motorsteuerung und Freikaufen mit 250 Mio. Euro aus der Affäre ziehen. „Es müssten Nachrüstlösungen der Autoindustrie für Dieselfahrzeuge her, denn die Kommunen sind wie die Verbraucher Opfer und nicht Verursacher der Misere“, bringt es Hofmann-Göttig auf den Punkt. Bundesregierung und Hersteller seien in der Pflicht, für Abhilfe zu sorgen. Da für viele Kommunalfahrzeuge noch keine Alternativen zum Diesel angeboten werden, müsse gerade hier durch die beste Abgasreinigung bei Umrüstung und Neuanschaffung möglich sein.

weiter… »

LokalAnzeiger Der Schängel 28.02.2018, S. 12

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Antenne Koblenz 98,0 am 27.02.2018  (Dauer 04:30 Minuten)

 

 

Lara Steinebach, Antenne Koblenz 98,0, Interview mit Koblenzer OB Joachim Hofmann-Göttig

 

 

 

  •  Zum ersten Bürgerentscheid am 18.03.2018 über flächendeckende Einführung von Ortsbeiräten

Mit Klick und Klick bitte Audiodatei starten

>   180227 Bürgersprechstunde Thema Ortsbezirke

Antenne Koblenz 98,0 am 27.02.2018  (Dauer 03:30 Minuten)

 

 

 

 

Lara Steinebach, Antenne Koblenz 98,0, Interview mit Koblenzer OB Joachim Hofmann-Göttig

 

  • Zur “Deutschlandtour 2018” der Radprofis mit rund 180 Radprofis – Start in Koblenz am Deutschen Eck, quer durch die Stadt über die Europabrücke, ab Pfaffendorfer Brücke Speed-Rennen nach Bonn, nach Trier, nach Stuttgart

Mit Klick und Klick bitte Audiodatei starten

>   180227 Bürgersprechstunde Deutschlandtour

Foto und Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 26.02.2018

 

 

Mit Doppelklick bitte Foto vergrößern

 

 

Auf dem Bild: Frauenchor “Joyful Voices” Koblenz, Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig, zukünftiger Oberbürgermeister David Langner, Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz.

” Jahresempfang für Ehrenamtliche

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig empfing die Vorsitzenden der Kirmesgesellschaften, der Kirchenchöre, die Vorstandsmitglieder des Sängerkreises Koblenz e. V., die Chorleiter und Vorsitzenden der Koblenzer Gesangvereine, die Ortsringe, die Heimatmuseen und -vereine, den Verband Zivil-Militärische-Zusammenarbeit und die Feuerwehren, um ihr ehrenamtliches Engagement zu würdigen. Er dankte auch für die vielen Veranstaltungen, Konzerte in Koblenz und Umgebung, mit denen vielen Menschen eine Freude bereitet wurde. Auch die Feuerwehren waren immer wieder im Einsatz, vor allem bei Einsätzen im Hochwasser, dem Brandschutz und bei Bombenentschärfungen.

weiter… »

Blick aktuell, Koblenz 22.02.2018, S. 17

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 22.02.2018, S. 4

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

LokalAnzeiger Der Schängel 21.02.2018, S. 1

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 15.02.2018, S. 19

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 15.02.2018, S. 6

Hans-Werner Heepenstrick

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 15.02.2018, S. 16

Hans-Werner Heepenstrick

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

 

Blick aktuell, Koblenz 15.02.2018, S. 14 

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 15.02.2018, S. 8/9

Mit je Doppelklick bitte Artikelteile vergrößern (2-teilig)

Seite 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 9

weiter… »

Ausschnitt: RPR1,  Studio Koblenz, Dirk Köster, 14.02.2018

Mit Kurzstatements u.a. des Koblenzer OB Hofmann-Göttig zum persönlichen Fasten in der Fastenzeit

Mit Klick bitte RPR1 Audio-Datei starten (Dauer des Beitrags 01:11 Minuten; OB Hofmann-Göttig 00:44 bis 01.08 Minuten)

>   3602176-DO_910_KOKÖ_Fasten

Auszug: LokalAnzeiger Der Schängel 14.02.2018, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

LokalAnzeiger Der Schängel 14.02.2018, S. 4

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 08.02.2018, S. 17

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 08.02.2018, S. 19

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 08.02.2018, S. 1; S. 5

Mit je Doppelklick bitte Artikel vergrößern (2-teilig)

Seite 1

 

 

 

 

 

 

 

Seite 5

Foto und Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 08.02.2018

 

 

Mit Doppelklick bitte Foto vergrößern

 

Beim gemeinsamen Neujahrsempfang des Beirates für Migration und Integration und dem Sachgebiet für Integration: (v.l.) Vorsitzender Serkan Genc, OB Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Leiter der Geschäftsstelle Kai Lukas, Integrationsbeauftragte Beate Oster

“Neujahrsempfang von Beirat für Migration und Integration und dem Sachgebiet für Integration

Am vergangenen Samstag fand der traditionelle gemeinsame Neujahrsempfang des Beirates für Migration und Integration der Stadt Koblenz und dem Sachgebiet für Integration im Historischen Rathaussaal statt.

Vor 130 Gästen, unter ihnen auch die Bundestagsabgeordneten Josef Oster (CDU) und Detlev Pilger (SPD) sowie Staatssekretär David Langner und Europaabgeordneter Norbert Neuser, bekräftigte Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig in seiner Rede deutlich, dass respektvolles Miteinander über alle rassischen und ethnischen Grenzen hinweg geht und bedankte sich beim Beirat für Migration und Integration für 35 Jahre engagiertes Arbeiten, die das positive Klima und die Erfolge im Integrationsbereich gefördert haben.

weiter… »

Region Rhein, Nachrichten für die Region Mittelrhein, 24.01.2018

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern 

Blick aktuell, Koblenz 01.02.2018, S. 10

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 01.02.2018, S. 33

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 01.02.2018, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 01.02.2018, S. 8/9

Mit je Doppelklick bitte Artikelteile vergrößern (2-teilig)

Seite 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 9

weiter… »

Auszug: LokalAnzeiger Der Schängel 31.01.2018, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Auszug: LokalAnzeiger Der Schängel 31.01.2018, S. 2

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Foto und Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 30.01.2018

 

 

 

Mit Doppelklick bitte Foto vergrößern

 

 

” Stolzenfels soll Breitband-Internet bekommen

Seit Jahren beschäftigt sich die Verwaltung auf Bitten der Stolzenfelser und ihres Ortsvorstehers mit dem Thema des Breitbandausbaus im kleinsten Koblenzer Stadtteil. Verschiedene Lösungen wurden dabei diskutiert, etwa Funk- oder Satellitenverbindungen oder Überlandleitungen. Allen ist eigen, dass ein großer Finanzierunganteil von der Stadt oder den Nutzern erbracht werden müsste.
Ortsvorsteher Gregor von der Heyden überbrachte Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig eine Unterschriftenliste, bei der mehr als 100 Einwohnerinnen und Einwohner sich für eine bessere Breitbandanbindung ihres Stadtteils aussprachen.

Der OB konnte dem Ortsvorsteher eine erfreuliche Mitteilung machen. Beim Kommunalen Investitionsförderprogramm KI 3.0 sei durch eine Änderung ein freies Budget entstanden, das ausreicht die Digitalinfrastrukturmaßnahme in Stolzenfels zu finanzieren. Als weitere Verfahrensschritte nannte der OB die Zustimmung des Stadtrates im März, dann die Aufnahme des Projektes beim Finanzministerium. Ferner würde die Koblenzer Wirtschaftsförderung den konkreten Förderantrag bei der zuständigen Behörde betreiben.

“Dem Stadtvorstand war sehr daran gelegen, eine Lösung für Stolzenfels zu finden. Schnelles Internet ist heute privat und wirtschaftlich unverzichtbar. Stolzenfels darf nicht als einziger Stadtteil von Koblenz abgehängt werden von der Zukunftsentwicklung”, so der OB abschließend.