Archiv fuer Grundsatzdokumente JoHo Kategorie

Besetzung der Dezernenten/Dezernentinnen im Koblenzer Stadtvorstand – Erklärung durch OB Hofmann-Göttig, Koblenz 13.12.2015

In der Annahme, dass es eine breitere Öffentlichkeit interessieren dürfte, wie die Posten der jeweiligen Dezernenten/Dezernentinnen des Stadtvorstands in Koblenz besetzt und letztlich gewählt werden, antwortet Oberbürgermeister Hofmann-Göttig auf eine entsprechende Bürger-Anfrage im Gästebuch dieser Info-Plattform www.hofmann-goettig.de wie folgt, Eintragsnummer 2907:

weiter… »

Symbol audio-home Blanko OB-Reden Einbringung Haushaltsplan 2016

Sitzung Stadtrat 13. November 2015 – Rede des Oberbürgermeisters und Stadtkämmerers der Stadt Koblenz Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig

Mit je Klick bitte die Audio-Dateien öffnen (2-teilig)

Blanko neu Reden JHG OB  Rede des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig zum Ende der Wahlperiode des Koblenzer Stadtrates 2009-2014, Sitzung des Stadtrates, Koblenz, am 22.05.2014

Mit je Klick oder Doppelklick bitte die 23 Seiten vergrößern (12-teilig)

Seite 1-2

22.5.2014-S-1-2

Seite 3-4

weiter… »

Wortlaut und Foto der Pressemitteilung der Stadt Koblenz, 29.04.2014

Pe 29.4.2014, PE Halbzeitbilanz Foto Mit Doppelklick bitte Foto vergrößern

“ Halbzeitbilanz Hofmann-Göttig als OB: „Wir bringen Koblenz gemeinsam nach vorn!“

„Versprochen – gehalten“ unter dieses Motto stellt Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig seine Halbzeitbilanz.

Was er im Sommer 2009 in seinem Wahlprogramm (vergleiche www.hofmann-goettig.de) als Arbeitsprogramm skizziert hatte, sollte nach seinem Wunsch auch als Messlatte für die eigene Arbeit dienen können.

Ein Erfolg, der in die Amtszeit des OB fällt und für den er sich stark engagierte, ist der Erhalt der Seilbahn.
Das zur BUGA errichtete Transportmittel sollte ursprünglich nur noch im Folgejahr der Gartenschau in Betrieb bleiben.
Eine wahre Bürgerbewegung, initiiert von den „Freunden der BUGA“, sprach sich für den Weiterbetrieb aus. Mehr als 105.000 Unterschriften wurden dafür gesammelt.
In seinem Wahlprogramm hatte Hofmann-Göttig versprochen, sich für die erforderlichen bau- und denkmalrechtlichen Zustimmungen in der Stadt, im Land und bei der UNESCO einzusetzen. Es mussten gute Argumente gefunden werden, die die UNESCO davon überzeugte, das Bauwerk im Welterbegebiet zu dulden – mit Erfolg, so dass die Verwaltung die nötigen Beschlüsse für ein dauerhaftes Baurecht erarbeiten konnte. Hofmann-Göttig dankte für dieses gemeinsame Engagement dem Stadtrat, der Landesregierung, der Bundesregierung und den „Freunden der BUGA“ ausdrücklich: „Unser gemeinsamer Erfolg!“

Steuerung von Großprojekten

weiter… »

 Redemanuskript von OB Hofmann-Göttig zum Haushaltsplan 2013 in der Sitzung des Koblenzer Stadtrats 09.11.2012

Bitte mit je Doppelklick die 26 Manuskriptseiten vergrößern (14-teilig/Doppelseiten)

Es gilt das gesprochene Wort …

Seite 1-2

weiter… »

Wortlaut der Presseinformation der Stadt Koblenz, 24.04.2012
Quelle Link: http://www.koblenz.de/cgi-bin/r30msvcshop_detail_anzeige.pl?var_hauptpfad=../r30/vc_shop/&var_fa1_select=var_fa1_select||196|&var_te1=1833

“ 2 Jahre OB Hofmann-Göttig – sucht Bürgernähe – stabilisiert Haushalt
 
(Koblenz: 24.04.12) Fragt man eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, was sie oder er mit dem Wirken des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig verbindet, wird in vielen Fällen das Wort „Petitionen“ fallen. Und in der Tat hat der Oberbürgermeister kurz nach seinem Amtsantritt die Kommunikationsmöglichkeiten zur Verwaltung um die Petitionen erweitert. Sie können von den Bürgern via E-Mail oder auch klassisch als Brief und Fax bei der Verwaltung eingereicht werden und sollen im Regelfall nach 6 Wochen beantwortet sein. Und die Bürger der Stadt Koblenz schätzen es sehr, wenn sie unkompliziert Wünsche vortragen oder auf Missstände aufmerksam machen können.

weiter… »

Rede von OB Hofmann-Göttig, Stadtkämmerer, zur Einbringung des Koblenzer Haushalts 2012 vor dem Stadtrat, Koblenz 16.12.2011

Es gilt das gesprochene Wort …

Aktualisierung: Entgegen der im Manuskript ausgewiesenen Ankündigung der Abstimmung zur Übernachtungssteuer wird es in der Stadtratssitzung am 16.12.2011 keine Abstimmung geben.

Redemanuskript =36 Seiten mit 5 Schaubilder-Anlagen, je 1 Seite

  • Anlage  1: Fehlbetragsentwicklung
  • Anlage 2: Übersicht Nettoneuverschuldung
  • Anlage 3: Übersicht Kreditverschuldung
  • Anlage 4: Steuerentwicklung 2005-2012
  • Anlage 5: Übersicht Wirtschaftspläne

Mit Klick bitte pdf-Dateien öffnen

Redetext                                                        Anlagen 1-5

weiter… »

  Rede TOP 1 „Justizreform“  OB Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
Stadtrat-Sitzung am 25.08.2011

“ Der Stadtrat hat mich gebeten, über unsere Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Justizstandort Koblenz zu berichten.

Wir – und ich möchte dabei das Engagement der Bürgermeisterin besonders erwähnen – waren zu diesem Thema in enger Zusammenarbeit mit dem Verein „Pro Justiz Rheinland-Pfalz e.V.“ tätig.

Dabei haben wir stets eine klare Position vertreten. Die Landesregierung in Mainz hat immer davon gesprochen, mit der Zusammenlegung von OLG und Generalstaatsanwaltschaft mit Sitz in Zweibrücken ließen sich nennenswerte Kosten einsparen, zuletzt beziffert mit 1,7 Mio. Wir haben dies bezweifelt, nicht zuletzt im Hinblick auf die renovierten Räumlichkeiten des OLG in Koblenz und das Neue Justizzentrum u.a. für die Generalstaatsanwaltschaft.

weiter… »

Wortlaut der Presseinformation der Stadt Koblenz 03.05.2011

Quelle Link: http://www.koblenz.de/cgi-bin/r30msvcshop_detail_anzeige.pl?var_hauptpfad=../r30/vc_shop/&var_fa1_select=var_fa1_select||196|&var_te1=955

“ Stadt und Juristen sind gegen OLG-Verlagerung – Brief an Ministerpräsident Beck
 
(Koblenz: 03.05.11) Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig hat mit führenden Juristen die mögliche Verlagerung des OLG und weiterer Justizeinrichtungen diskutiert. Das Gesprächsergebnis hat der Oberbürgermeister Ministerpräsident Kurt Beck brieflich übermittelt.

Die Gesprächsbeteiligten waren sich einig, dass es für alle öffentlichen Haushalte in den kommenden Jahren eine Pflicht zu Einsparungen gäbe, die auch zu strukturellen Änderungen führen. Allerdings sollten die Einsparpotentiale bei der Zusammenlegung der beiden rheinland-pfälzischen Gerichte zunächst umfassend geprüft werden. Wenn es Einsparpotentiale gibt, sollten in einem zweiten Schritt die Vor- und Nachteile der jeweiligen Standorte diskutiert werden. Gerade den Experten ist nicht klar, weshalb ausgerechnet der weitaus größere Standort des OLG Koblenz mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum wesentlich kleineren Standort umziehen sollte. „Hier halte ich eine ausgewogene Debatte mit allen Beteiligten für unverzichtbar“, so OB Hofmann-Göttig.

weiter… »

Wortlaut der Presseinformation der Stadt Koblenz 29.04.2011
Quelle Link: http://www.koblenz.de/cgi-bin/r30msvcshop_detail_anzeige.pl?var_hauptpfad=../r30/vc_shop/&var_fa1_select=var_fa1_select||196|&var_te1=939

“ Ein Jahr OB Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig

(Koblenz: 29.04.11) Ein Jahr ist Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig im Amt. Ein ereignisreiches Jahr für Koblenz. Zu seinem Amtsantritt versprach der neue Stadtchef sich intensiv darum zu kümmern, dass die Bundesgartenschau pünktlich fertig wird. Die BUGA ist eröffnet und die ersten zwei Wochen strömen mehr Besucher in die verwandelte Stadt, als vorher angenommen wurde.

Bis zur Eröffnung gab es noch viel zu regeln. So mussten etwa für den Schrägaufzug und dessen Weiternutzung nach der Gartenschau, viele Gespräche und noch mehr Überzeugungsarbeit geleistet werden. Als Kämmerer hat Hofmann-Göttig auch immer die Kosten im Blick. Bei der BUGA und beim Schrägaufzug sind die Kosten im Rahmen geblieben. Dies gilt nicht für den Bahnhaltepunkt Stadtmitte. Ein Tag vor der Bundesgartenschau wurde fristgerecht eröffnet, doch die Kosten sind aus dem Ruder gelaufen. Der OB hat sofort reagiert und das Rechnungsprüfungsamt mit den Ermittlungen beauftragt. Was genau der Bahnhaltepunkt gekostet hat und wer die Mehrkosten zu verantworten hat, wird erst in Monaten feststehen.

weiter… »

Grundlage der Haushaltsrede mit drei Anlagen zum Haushaltsentwurf 2011 von OB Hofmann-Göttig vor dem Koblenzer Stadtrat am 17.12.2010:

Quelle Link: http://www.koblenz.de/bilder/OB/Reden-GW/etatrede_2011_druckversion.pdf

(vgl. auch auf dieser Info-Plattform die gesprochene Rede, rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo (1) 19.12.2010, Dauer 34:21 Minuten)

Mit Klick auf > Weiter mit je Doppelklick bitte Manuskript- bzw. Anlagendateien starten (4-teilig)

weiter… »

Grundinformation der Daten: Zur heutigen Übergabe der Gründungsurkunde der gemeinnützigen JoHo-SchängelStiftung, Koblenz 17.12.2010

Vorstand, Stiftungszweck, Stiftungskapital, Spenden, Spendenkonto, Satzung

Mit Doppelklick bitte Datenblatt vergrößern

Satzung der JoHo-SchängelStiftung (6 Seiten)


weiter… »

Wortlaut der Presseinformation der Stadt Koblenz 16.11.2010:

Quelle Link: http://www.koblenz.de/cgi-bin/r30msvcshop_detail_anzeige.pl?var_hauptpfad=../r30/vc_shop/&var_fa1_select=var_fa1_select||196|&var_te1=598

Petitionsbericht 1. Mai bis 31. Oktober 2010 > Quelle Link: http://www.koblenz.de/bilder/OB/Petitionen/petitionsbericht.pdf

“ Praktizierte Bürgernähe – OB legt ersten Petitionsbericht vor
 
(Koblenz: 16.11.10/Nr.: 45)
Seit Mai 2010 ist Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig im Amt und seit dieser Zeit ist er auf vielen Wegen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt ansprechbar. Dass dieses Angebot angenommen wird, belegt der nun vorliegende erste Petitionsbericht. Über 300 Bürgerinnen und Bürger haben sich an den Oberbürgermeister gewandt. Dabei war der klassische Brief mit 39 % am stärksten vertreten. Das Medium E-Mail folgt mit 34 % auf Platz 2. Die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht in den Bürgersprechstunden – im Rathaus oder in den Stadtteilen – wird von den Koblenzerinnen und Koblenzern ebenfalls gerne genutzt. Auf diesem Weg wurden 26 % der Petitionen transportiert. Mit dem Faxgerät erreichten 1 % der Petitionen das Rathaus.

Die Verteilung auf die Dezernate zeigt, dass die meisten Petitionen den Baubereich betreffen. Das Baudezernat hatte 167 Petitionen zu bearbeiten. Im Kultur- und Schuldezernat gingen dagegen nur 12 Petitionen ein.

weiter… »

Broschüren-Deckblatt und  Programmabfolge der ab sofort bei der Stadt Koblenz erhältlichen Niederschrift der vollständigen Koblenzer Stadtratssitzung vom 30.04.2010 mit der Amtseinführung und -Vereidigung des neuen Koblenzer Oberbürgermeisters Hofmann-Göttig sowie der Verabschiedung des Koblenzer Alt-Oberbürgermeisters Schulte-Wissermann

oder zum Runterladen als pdf-Datei > Link: http://www.koblenz.de/bilder/OB/Reden-GW/sr_005_2010_niederschrift_1_.pdf

Mit je Doppelklick bitte Broschürenseiten vergrößern (2-teilig)

Deckblatt                                                  Programmabfolge

      

Am 08. August 2010 ist der Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig 100 Tage im Amt. Anlässlich der Pressekonferenz am 02.08.2010 zieht er folgende Bilanz:

Quelle Link: http://www.koblenz.de/bilder/OB/Reden-GW/100_tage-bilanz.pdf

Dokument: Die ersten 100 Tage des Koblenzer Oberbürgermeisters Joachim Hofmann-Göttig, Kobenz 02.08.2010

Mit je Doppelklick bitte die sieben Seiten vergrößern (4-teilig)

Seite 1 und Seite 2


weiter… »

Super Sonntag, Koblenz, 25.07.2010, S.16

Wortlaut der Presseinformation der Stadt Koblenz 23.07.2010.

Quelle Link: http://www.koblenz.de/cgi-bin/r30msvcshop_detail_anzeige.pl?var_hauptpfad=../r30/vc_shop/&var_fa1_select=var_fa1_select||196|&var_te1=435

(vergl. auch auf dieser Info-Plattform die Rede als Audio-Datei  und in Druckform rechte vertikale Kategorie > Grundsatzdokumente 29.05./28.05.2010).
(ebenso als Printdokument: s. Internetauftritt der Stadt Koblenz 28.05.2010; Quelle Link:
http://www.koblenz.de/bilder/OB/Reden-GW/ob_rede_stadtrat_100528.pdf

“ Grundsatzrede von Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig gedruckt erhältlich

weiter… »

symbol-audio-home  

Persönliche Erklärung des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
Stadt Koblenz – Stadtrat – Öffentliche Sitzung am 28. Mai 2010
(Foto: Redner OB Hofmann-Göttig vor dem Stadtrat von Thomas Frey)

(vergl. auch Printausgabe auf dieser Info-Plattform rechte, vertikale Kategorie >Grundsatzdokumente 28.05.2010 =21 Seiten)

Mit einem Klick bitte 1. Teil der Audiodatei der Rede öffnen (Dauer 22:58 Minuten)

>   Rede JoHo 28.5.2010 Teil 1

Mit einem Klick bitte 2. Teil der  Audiodatei der Rede öffnen (Dauer 21:00 Minuten)

>   Rede JoHo 28.5.2010 Teil 2

Persönliche Erklärung des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
Stadt Koblenz – Stadtrat – Öffentliche Sitzung am 28. Mai 2010

(vergl. auch auf dieser Info-Plattform die Rede als Audio-Datei rechte vertikale Kategorie > Grundsatzdokumente 29.05.2010)
(ebenso als Printdokument: s. Internetauftritt der Stadt Koblenz 28.05.2010; Quelle Link:
http://www.koblenz.de/bilder/OB/Reden-GW/ob_rede_stadtrat_100528.pdf

Bitte mit Doppelklick erste Dokumentenseite anklicken, dann entfaltet sich die pdf-Datei von Seite 1 bis Seite 21

    Antrittsrede von Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig nach seiner Vereidigung zum neuen Oberbürgermeister von Koblenz beim Festakt im Theater der Stadt Koblenz 30.04.2010:

Mit einem Klick, dann Doppelklick bitte die Audiodatei der Rede öffnen (Dauer 15:10 Minuten) 

>   JoHo Antrittsrede 30.4.2010

Pressemitteilung und Satzung der am 20. April 2010 gewandelten einstigen „Wählerinitiative/Wählervereinigung“ in  neu:
„Unterstützerkreis des Oberbürgermeisters Joachim Hofmann-Göttig“

Mit Doppelklick bitte Pressemeldung vergrößern

Mit je Doppelklick bitte Seiten der Satzung vergrößern (8 Seiten)

weiter… »

2010-03-18 JoHo Abschied im LT 018    Wortlaut der Kurz-Erklärung Hofmann-Göttigs zum Abschied im Rheinland-Pfälzischen Landtag:

“ „Persönliche Erklärung“
Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig
im Landtag Rheinland-Pfalz, Mainz, 18. März 2010

Herr Präsident, meine Damen und Herren Landtagsabgeordnete,

am 30. April werde ich eingeführt in mein neues Amt als Oberbürgermeister der Stadt Koblenz.
Am 27. April endet meine Tätigkeit als Staatssekretär.
Damit war dies heute mein letzter Plenartag.

Es endet für mich die Zusammenarbeit mit dem Landtag.Ein Zeitraum von 19 Jahren. Seit dem 18. Mai 1991.

Ich habe mich in dieser Zeit bemüht; es galt wichtige Projekte zu verwirklichen.

Zumeist geschah das in enger Zusammenarbeit mit den Landtags-Fraktionen und den jeweiligen örtlichen Landtagsabgeordneten; nicht nur der SPD, sondern auch der CDU und der FDP und – eine Zeit lang – der „Grünen“.

Manchmal haben wir lebhaft debattiert, aber überwiegend – ganz überwiegend – haben wir uns gut vertragen.

weiter… »

2010-03-18 JoHo Abschied im LT 0182010-03-18 JoHo Abschied im LT 0032010-03-18 JoHo Abschied im LT 011

Der zukünftige Koblenzer OB Kultur-Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig verabschiedet sich im Rheinland-pfälzischen Landtag, Mainz 18.03,.2010

Mit einem Klick, dann Doppelklick bitte die Audiodatei der Rede öffnen (Dauer 03:10 Minuten) 

>   JoHo verabschiedet sich im LT 18-3-2010

Symbol JHG-Reden Audiodateien- home

Neujahrsrede des zukünftigen Koblenzer OB Hofmann-Göttig  24.01.2010 in Koblenz im Haus Metternich, auf Einladung des Ratsherrn Fritz Naumann (SPD), Altstadt/Mitte:

Mit einem Klick, dann Doppelklick Audiodatei bitte starten (Dauer 17:34 Minuten)

>   Neujahresrede in der Altstadt 24-01-2010

2. Symbol kleiner jhg Redner -home - Präferenz

Neujahrsrede des zukünftigen Koblenzer OB Hofmann-Göttig  10.01.2010,  auf Einladung des Waldescher Ortsbürgermeisters Karlheinz Schmalz
(vergl.  auf dieser Internet-Plattform Artikel Rhein-Zeitung 15.01.2010, Kategorie > Medien 15.01.2010)

Mit einem Klick, dann Doppelklick Audiodatei bitte starten (Dauer 26:27 Minuten)

>   Neujahresrede 10-1-2010 Waldesch, 19.1.2010

Bild-Quelle: Rhein-Zeitung 15.01.2010

Mit Doppelklick bitte Bild vergrößern

RZ Bild 15.1.2010-home

 Bitte durch Anklicken Dokument entfalten

PresseerklärungWI-Weindorf

Hier zum offiziellen Wahlergebnis des Wahlamts der Stadt Koblenz: Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Koblenz am 27.09.2010.  Amtsantritt des neuen OB Hofmann-Göttig zum 1. Mai 2010

Quelle Link: http://www.koblenz.de/bilder/Statistik/Wahlen/infoblatt_29_2009.pdf

Presseerklärung der Wählerinitiative „Hofmann-Göttig zum Oberbürgermeister für Koblenz“

Zum Ausgang der Koblenzer OB-Wahl für Hofmann-Göttig:

 
Neuer Koblenzer Oberbürgermeister: Das BuGa-Jahr 2011 wird unsere große Chance

Mit 54,4 Prozent wurde Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig zum neuen Koblenzer Oberbürgermeister gewählt. Sein Amt tritt er am 1. Mai 2010 an. In einer ersten Pressekonferenz mit dem Rechtsanwalt Eckard Kunz, Vorsitzender der Wählerinitiative, erklärte der designierte Oberbürgermeister:

„Für Koblenz war es mir im Wahlkampf – und für meine Arbeit bis 2018 bleibt es mir wichtig, weiterhin unabhängig mit allen Fraktionen und Parteien in Koblenz zusammen zu arbeiten. Dazu reiche ich gern die Hand. Auch den Wählerinnen und Wählern, die mich gestern nicht gewählt haben. Mit allen Koblenzerinnen und Koblenzern will ich unsere Heimatstadt gemeinsam nach vorn bringen.Bis zu meinem Amtsantritt am 1. Mai 2010 werde ich in der Stadt viele Gespräche führen und mich auf die Amtseinführung vorbereiten. Ich werde aber auch deutlich machen, dass ich in der Zeit bis zum ersten Mai nicht die Rolle des Neben-Oberbürgermeisters spiele. Dafür bitte ich alle Koblenzerinnen und Koblenzer um Verständnis. Wir haben einen amtierenden Oberbürgermeister bis zum 30. April 2010 und ich bin Lehrling für das nächste halbe Jahr.
Dr. Eberhard Schulte-Wissermann danke ich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der letzen Jahre. Mein Dank gilt ihm als Wahlleiter und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die reibungslose Durchführung der OB-Wahl.

weiter… »

Pressemitteilung

Offener Brief

Sehr geehrte Koblenzerinnen und Koblenzer,

Sie haben mich mit 54,4% zu Ihrem neuen Oberbürgermeister ab dem 1. Mai 2010 gewählt.

Im Moment nur soviel: Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für das Vertrauen in meine Person, ich danke innerlich bewegt für all die viele Unterstützung auf dem Weg hierhin.

Weiteres, mit der Bitte um Verständnis, im Laufe des Montagnachmittags 28. September 2009 -,

mit herzlichem Gruß

Joachim Hofmann-Göttig

Microsoft Word - Gr.ne 18.8.09.doc