Archiv fuer Interviews/Gespräche JoHo Kategorie

Blick aktuell, Koblenz 14.12.2017, S. 14

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 15.12.2017

” Letzte Ratssitzung des Jahres – Haushalt verabschiedet – Koblenz beteiligt sich an möglicher BUGA 2031 – Infoflyer für ersten Bürgerentscheid verabschiedet

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte die Ratsmitglieder zur letzten Sitzung des Jahres, in der sich traditionell zunächst alles um den Haushalt des kommenden Jahres dreht.
In der Novembersitzung hatte der OB, der ja auch Kämmerer der Stadt ist, neben dem Nachtrag für das laufende Jahr auch seinen Entwurf für 2018 vorgelegt, den die Fraktionen und Stadtratsausschüsse beraten haben. Seit den Beratungen gab es noch einige Veränderungen des Zahlenwerks, die der OB zunächst vorstellte.
Der Haushaltsplanentwurf schließt ohne Steuererhöhungen im Gesamtbetrag aller Einnahmen und Ausgaben mit einem positiven Saldo ab.
Im Ergebnishaushalt beträgt der Überschuss rund 13,5 Millionen Euro. Der Finanzhaushalt schließt mit einem Saldo von 27,7 Millionen Euro ab. Die Stadt benötigt für die Finanzierung von Investitionen mehr als 36 Millionen Euro Kredite.

weiter… »

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 15.12.2017

” Sondersitzung des Stadtrates beschäftigt sich mit Gemeinschaftsklinikum

Zu einer Sondersitzung begrüßte Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig die Mitglieder des Stadtrates am gestrigen Abend. Zunächst tagte der Rat in nicht-öffentlicher Sitzung um sich anschließend in öffentlicher Sitzung mit dem gleichen Thema zu befassen, der Zukunft des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein.

Im Rahmen der Fusion des Evangelischen Stifts mit dem Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen hatte man sich darauf verständigt, die beiden Koblenzer Betriebsstätten zu erhalten und zu sanieren, machte der OB in seiner Einführungsrede deutlich. Auch das Land war in diese Entscheidung eingebunden und hatte eine Förderung von rund 60 Millionen Euro zugesagt. Für die Beibehaltung der beiden Standorte sprach zudem das Risiko, dass für das Evangelische Stift die Rückforderungen von Landesförderung in Höhe von etwa 20 Millionen Euro bestand.

weiter… »

Symbol audio-homeAntenne Koblenz 98,0 anlässlich des Antenne-Weihnachtsempfangs, Koblenz 07.12.2017, ab 10 Uhr:  (Dauer 03:39 Minuten; Interview 00:19 bis 03.30 Minuten)

Alexander Groschopp, Antenne Koblenz 98,0, Interview mit Koblenzer OB Joachim Hofmann-Göttig

Neues aus dem Rathaus:

  • 14.12.2017: Sondersitzung Stadtrat zum Gemeinschaftsklinikum mit Entscheidung über die große, anstehende Baumaßnahme unter dem Gesichtspunkt “Einstandortlösung”
  • 15.12.2017: Reguläre Stadtratssitzung  mit anstehender Entscheidung zur Verabschiedung des Haushalts 2018, dem historisch besten Haushalt, weil ausgeglichen und mit zweistelligem Überschuss
  • Einstandortlösung für das Gemeinschaftsklinikum umfasst eine Realisierungsphase von 8-10 Jahren zur Schaffung einer marktgängigen, die rund 3.900 Arbeitsplätze schützenden Institution, Garantie für Grundversorgung der Bevölkerung sowie Stärkung der Konkurrenzfähigkeit mit anderen Kliniken
  • Mit Ja-Entscheidung für Baumaßnahme zur “Einstandortlösung” geht es in die Planung, dann Baumaßnahme, sodann Nachnutzungskonzept nach Umzug “des letzten Bettes”
  • Zum Nachnutzungskonzept bestehender, geräumter Gebäude: Städtebaulich Stärkung der Südstadt, im Kern mit Betreutem Wohnen, Pflege und Wohn- mit Ärztehaus sowie Einkauf für medizinischen Bereich; Belebung des Komplexes in der Folge gewährleistet

>   AntenneKoblenzWeihnachtsempfang

Ausschnitt: Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 1; S. 12

Mit je Doppelklick bitte Foto/Artikel vergrößern (2-teilig)

Seite 1

 

 

 

 

Seite 12

 

 

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 38

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 10

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Koblenz Am Wochenende, 07.12.2017, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 30.11.2017, S. 1; S. 8

Mit je Doppelklick bitte Artikel vergrößern (2-teilig)

Seite 1

 

 

 

 

 

Seite 8

 

Blick aktuell, Koblenz 30.11.2017, S. 20

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 30.11.2017, S. 4 

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

LokalAnzeiger Der Schängel 29.11.2017, S. 15

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

LokalAnzeiger Der Schängel 29.11.2017, S. 23

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

LokalAnzeiger Der Schängel 29.11.2017, S. 10

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 28.11.2017

” OB bringt gute Nachrichten vom „Dieselgipfel“ mit

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig war Teilnehmer des „Dieselgipfels“ bei Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Er bringt vier gute Nachrichten aus der Hauptstadt mit:

1. Die Stadt Koblenz hat eine Chance von dem mit einer Milliarde Euro dotierten „Sofortprogramm Luftreinhaltung“ des Bundes rund 10 Millionen Euro in 2017/18 abrufen zu können. Schon morgen beginnt die Abrufungschance mit dem Recht auf förderunschädlichen sofortigen Maßnahmebeginn.

2. 90 NOx belastete Städte sind antragsberechtigt und zwar unmittelbar. Sie sollen durch noch einzustellende „Lotsen“ beraten werden. „Damit ist dieses Programm trennscharf ohne Versickerungseffekte“, so Hofmann-Göttig. Es soll „unbürokratisch“ verwaltet werden, um zügigen Mittelabfluss zu gewährleisten.

3. Der politische Wille der geschäftsführenden Bundesregierung ist gegeben, mindestens in dieser Höhe das zunächst einmalige Programm zu verstetigen. Das muss allerdings vom Parlament noch umgesetzt werden.

4. Hofmann-Göttig zeigte sich beeindruckt, dass sich die Bundeskanzlerin gemeinsam mit einigen Bundesministern dreieinhalb Stunden Zeit nahm, mit 25 Oberbürgermeistern von NOx belasteten Städten intensiv zur Sache zu sprechen. Im Frühjahr 2018 soll ein weiterer Dieselgipfel – dann mit Beteiligung der Automobilindustrie – in diesem Kreis anberaumt werden.

Es gibt aber auch vier schlechte, zumindest noch nicht zufrieden stellende Nachrichten:

weiter… »

Blick aktuell, Koblenz 23.11.2017, S. 60 

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 23.11.2017, S. 18 

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 23.11.2017, S. 1; S. 

Mit je Doppelklick bitte Artikel vergrößern (2-teilig)

Seite 1

Seite 10

Grandioses Fest zu 20 Jahre „Freunde der Villa Musica“, Neuwied, Schloss Engers, November 2017

Von Barbara Harnischfeger; Fotos: Herbert Piel

“Freunde der Villa Musica” online, Quelle Link: http://www.freundedervillamusica.org/index.php/freundeskreiskonzerte/freunde-feiern-jubilaeum

Mit je Doppelklick bitte die 7 Artikelseiten vergrößern (4-teilig)

Seite 1-2

Seite 3-4

weiter… »

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 20.11.2017

” Glasfaser-Ausbau: Mehr Tempo für Koblenz-Lay

(Pressemeldung der Telekom AG)
Die Telekom baut ihr Netz mit dem Ortsnetz Winningen weiter aus. Im Stadtteil Koblenz-Lay bekommen rund 1.000 Haushalte bis Ende Oktober 2018 schnelles Internet. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Dafür wird das Unternehmen rund fünf Kilometer Glasfaser verlegen und sechs Verteiler aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten.

Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz: „Die Deutsche Telekom wertet mit der geplanten Investition nicht nur unsere Stadt, sondern jedes einzelne Grundstück im Ausbaugebiet auf. Ein schneller Internet-Anschluss gehört heute zu den wichtigsten Forderungen, die von jungen Familien und mittelständischen Unternehmen an die Politik gestellt werden.”

weiter… »

Blick aktuell, Koblenz 16.11.2017, S. 31

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 16.11.2017, S. 18

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Wortluaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 17.11.2017

” Zur Vorstellung der Machbarkeitsstudie erklärt Koblenzer OB

Zur Vorstellung der Machbarkeitsstudie BUGA 2031 erklärt der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig:

„Wir Koblenzer können mit der BUGA-Konzeption sehr zufrieden sein. Koblenz spielt darin eine zentrale Rolle. Die Festung Ehrenbreitstein ist eine der zentralen kulturellen Bühnen. Auch Schloss Stolzenfels wird für die BUGA wichtig. Der Transport mit der Koblenzer Seilbahn wird als unverzichtbar herausgestellt. Das Finanzierungskonzept ist sehr kommunalfreundlich und für Koblenz fair und akzeptabel.
Auf dieser Basis sollte sich die Region auf den Weg machen. Unmittelbar nach Zuschlag zur BUGA 2031 werden wir den Antrag auf Verlängerung der Seilbahn an die UNESCO herantragen.“

Blick aktuell, Koblenz 16.11.2017, S. 45

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 16.11.2017, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Auszug: Fotos und Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 15.11.2017

 Mit Doppelklick bitte Foto vergrößern

Stellten die neue Koblenz-App vor, v.l.: Nico Pinger (Wirtschaftsförderung), Frederik Wenz (Stadtmarketing GmbH), Ingo Kistermann (GIMIK Systeme GmbH), David Gunst (Koblenz-Touristik), OB Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Markus Kirschbaum (Ernst), Dirk Zimmer (Willi)

” Koblenz-App am Start – am 24. November geht es los

Städte-Apps gibt es wie Sand am Meer – entweder werden sie von den Städten selbst oder von privaten Anbietern in den App-Stores vorgehalten. Sie alle sollen Besucherinnen und Besucher über Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten via Smartphone informieren. Es gibt daher in diesen Apps meist eine Fülle an Informationen, Fotos und Kartenansichten. Das kann gut gemacht sein, aber letztlich fehlt häufig der gewünschte Mehrwert, welcher eine solche Städte-App für die Nutzer wirklich interessant und lebendig macht – sie also aus der Masse heraus hebt.

Genau diesen Mehrwert wird die neue Koblenz-App nun mitbringen, die am 24. November, passend zur Eröffnung des Koblenzer Weihnachtsmarktes, gestartet wird.

weiter… »

LokalAnzeiger Der Schängel 15.11.2017, S. 1

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 09.11.2017, S. 14

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 09.11.2017, S. 1/8

Hans-Werner Heepenstrick

Mit je Doppelklick bitte Foto/Artikelteile vergrößern (2-teilig)

Seite 1

Seite 8

Blick aktuell, Koblenz 09.11.2017, S. 16/17

Mit je Doppelklick bitte Artikelteile vergrößern (2-teilig)

Seite 16

Seite 17

weiter… »