Blick aktuell, Koblenz 14.12.2017, S. 14

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 14.12.2017, S. 14

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 15.12.2017

” Letzte Ratssitzung des Jahres – Haushalt verabschiedet – Koblenz beteiligt sich an möglicher BUGA 2031 – Infoflyer für ersten Bürgerentscheid verabschiedet

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte die Ratsmitglieder zur letzten Sitzung des Jahres, in der sich traditionell zunächst alles um den Haushalt des kommenden Jahres dreht.
In der Novembersitzung hatte der OB, der ja auch Kämmerer der Stadt ist, neben dem Nachtrag für das laufende Jahr auch seinen Entwurf für 2018 vorgelegt, den die Fraktionen und Stadtratsausschüsse beraten haben. Seit den Beratungen gab es noch einige Veränderungen des Zahlenwerks, die der OB zunächst vorstellte.
Der Haushaltsplanentwurf schließt ohne Steuererhöhungen im Gesamtbetrag aller Einnahmen und Ausgaben mit einem positiven Saldo ab.
Im Ergebnishaushalt beträgt der Überschuss rund 13,5 Millionen Euro. Der Finanzhaushalt schließt mit einem Saldo von 27,7 Millionen Euro ab. Die Stadt benötigt für die Finanzierung von Investitionen mehr als 36 Millionen Euro Kredite.

weiter… »

Wortlaut der Pressemeldung der Stadt Koblenz, 15.12.2017

” Sondersitzung des Stadtrates beschäftigt sich mit Gemeinschaftsklinikum

Zu einer Sondersitzung begrüßte Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig die Mitglieder des Stadtrates am gestrigen Abend. Zunächst tagte der Rat in nicht-öffentlicher Sitzung um sich anschließend in öffentlicher Sitzung mit dem gleichen Thema zu befassen, der Zukunft des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein.

Im Rahmen der Fusion des Evangelischen Stifts mit dem Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen hatte man sich darauf verständigt, die beiden Koblenzer Betriebsstätten zu erhalten und zu sanieren, machte der OB in seiner Einführungsrede deutlich. Auch das Land war in diese Entscheidung eingebunden und hatte eine Förderung von rund 60 Millionen Euro zugesagt. Für die Beibehaltung der beiden Standorte sprach zudem das Risiko, dass für das Evangelische Stift die Rückforderungen von Landesförderung in Höhe von etwa 20 Millionen Euro bestand.

weiter… »

Ausführungen von OB Hofmann-Göttig vor dem Koblenzer Stadtrat in der Öffentlichen Sondersitzung zum “Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein”, Koblenz 14.12.2017

Mit Klick bitte die Audio-Datei öffnen (Dauer 22:51 Minuten)

>   SR_2017_12_14_Rede GKM

Rhein-Zeitung, Koblenz, 09.12.2017, S. 21

Mit Doppelklick bitte Tagesordnung des Stadtrats vergrößern

Rhein-Zeitung, Koblenz, 09.12.2017, S. 21

 

 

 

 

Donnerstag 14.12.2017: Auszug aus Terminen von OB Hofmann-Göttig (ansonsten weitere Termine in Koblenz)

  • 8 Uhr: Interne Besprechung
  • 8.30 Uhr: Lenkungsgruppe “Hallenbad”
  • 10 Uhr: Aufsichtsrat des Technologie Zentrum Koblenz
  • 12.30 Uhr: Baupolitisches Gespräch
  • 15 Uhr: Mediengespräch
  • 18 Uhr: Nicht öffentliche Sondersitzung Stadtrat zum “Gemeinschaftsklinikum”
  • 19 Uhr: Öffentliche Sondersitzung Stadtrat zum “Gemeinschaftsklinikum”
  • 21 Uhr (ca.): Mediengespräch

weiter… »

  Grußwort von OB Hofmann-Göttig zum 10. Jahrestag der EU-Grundrechte-Charta (Unterzeichnung des Vertrags von Lissabon) – Eintägige Umbenennung der Deutschen Ecks in “Europäisches Eck” (Hissen einer besonderen Europafahne),  Koblenz 13.12.2017

Mit Klick bitte die Audio-Datei öffnen (Dauer 07:18 Minuten)

>   europaeischeseck

Symbol audio-homeAntenne Koblenz 98,0 anlässlich des Antenne-Weihnachtsempfangs, Koblenz 07.12.2017, ab 10 Uhr:  (Dauer 03:39 Minuten; Interview 00:19 bis 03.30 Minuten)

Alexander Groschopp, Antenne Koblenz 98,0, Interview mit Koblenzer OB Joachim Hofmann-Göttig

Neues aus dem Rathaus:

  • 14.12.2017: Sondersitzung Stadtrat zum Gemeinschaftsklinikum mit Entscheidung über die große, anstehende Baumaßnahme unter dem Gesichtspunkt “Einstandortlösung”
  • 15.12.2017: Reguläre Stadtratssitzung  mit anstehender Entscheidung zur Verabschiedung des Haushalts 2018, dem historisch besten Haushalt, weil ausgeglichen und mit zweistelligem Überschuss
  • Einstandortlösung für das Gemeinschaftsklinikum umfasst eine Realisierungsphase von 8-10 Jahren zur Schaffung einer marktgängigen, die rund 3.900 Arbeitsplätze schützenden Institution, Garantie für Grundversorgung der Bevölkerung sowie Stärkung der Konkurrenzfähigkeit mit anderen Kliniken
  • Mit Ja-Entscheidung für Baumaßnahme zur “Einstandortlösung” geht es in die Planung, dann Baumaßnahme, sodann Nachnutzungskonzept nach Umzug “des letzten Bettes”
  • Zum Nachnutzungskonzept bestehender, geräumter Gebäude: Städtebaulich Stärkung der Südstadt, im Kern mit Betreutem Wohnen, Pflege und Wohn- mit Ärztehaus sowie Einkauf für medizinischen Bereich; Belebung des Komplexes in der Folge gewährleistet

>   AntenneKoblenzWeihnachtsempfang

 

 

 

 

Montag 11.12.2017: Auszug aus Terminen von OB Hofmann-Göttig (ansonsten weitere Termine in Koblenz)

  • 8 Uhr: Jour fixe mit Staatssekretär Langner
  • 9 Uhr: Stadtvorstand
  • 14 Uhr: Gespräch mit einem Ratsmitglied
  • 16 Uhr: Sozialpolitisches Gespräch
  • 16.15 Uhr: Interne Besprechung
  • 18 Uhr: Besuch der CDU-Ratsfraktion 
  • 19 Uhr: Besuch der SPD-Ratsfraktion

weiter… »

Neu-Ob-Wochenbericht-Symbol1 

Montag 4. Dezember 2017
Ein “Innen-Sitzungstag” mit Ältestenrat, Stadtvorstand und einer sehr langen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Stadtrates. Es wird 22 Uhr, bis ich nach der Erledigung der Tagesakten nach Hause komme.

weiter… »

  Grußwort von OB Hofmann-Göttig bei “Gipsy Christmas” – Benefiz Weihnachtskonzert mit Django Reinhardt,  Koblenz 09.12.2017

Mit Klick bitte die Audio-Datei öffnen (Dauer 03:18 Minuten)

>   gipsychristmas

Ausschnitt: Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 1; S. 12

Mit je Doppelklick bitte Foto/Artikel vergrößern (2-teilig)

Seite 1

 

 

 

 

Seite 12

 

 

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 14

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 38

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

  Laudatio von OB Hofmann-Göttig bei der Verleihung des Bürgerpreises der SPD Arzheim an den Ehrenamtlichen Christof Wolf,  Koblenz 08.12.2017

Mit Klick bitte die Audio-Datei öffnen (Dauer 12:55 Minuten)

>   arzheimwolf

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 4

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

  Grußwort von OB Hofmann-Göttig als Hilfsstandesbeamter bei der Trauung von Pia und Olav Kullak, Standesamt,  Koblenz 08.12.2017

Mit Klick bitte die Audio-Datei öffnen (Dauer 09:06 Minuten)

>   kullak

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 10

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 4

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Blick aktuell, Koblenz 07.12.2017, S. 7

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Auszug: Der Karthäuser, Ausgabe 2, 19. Jahrgang, Dezember 2017, S. 27

Mit Doppelklick bitte  Artikel vergrößern

Auszug: Der Karthäuser, Ausgabe 2, 19. Jahrgang, Dezember 2017, S. 5

Mit Doppelklick bitte  Artikel vergrößern

 

 

 

 

Donnerstag 07.12.2017: Auszug aus Terminen von OB Hofmann-Göttig (ansonsten weitere Termine in Koblenz)

  • 8 Uhr: Interne Besprechung
  • 8.30 Uhr: Wirtschaftspolitisches Gespräch
  • 10 Uhr: Radio-Bürgersprechstunde Antenne Koblenz 98,0
  • 11 Uhr: Mediengespräch
  • 11.30 Uhr: “Antrittsbesuch” von MdB Oster
  • 13.30 Uhr: Aufsichtsrat der Energieversorgung Mittelrhein AG, Gesellschafterversammlung EBM, Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat EKO2
  • 19 Uhr: Interne Besprechung

weiter… »

LokalAnzeiger Der Schängel 06.12.2017, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Der Karthäuser, Ausgabe 2, 19. Jahrgang, Dezember 2017, S. 23

Mit Doppelklick bitte  Artikel vergrößern

 

 

Grußwort von OB Joachim Hofmann-Göttig in der Koblenzer Stadtteilzeitung “Soziale Stadt Neuendorf”, Koblenz, November 2017

 

Liebe Neuendorferinnen und Neuendorfer,

ich freue mich sehr, dass Sie heute die erste Ausgabe der Stadtteilzeitung „Soziale Stadt Neuendorf“ in Ihren Händen halten.

Dank der Aufnahme in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ besteht in Neuendorf die Chance, in den kommenden zehn bis zwölf Jahren sowohl bauliche als auch soziale Maßnahmen umzusetzen, die zu Veränderungen im Stadtteil führen. Anfang 2017 hat bereits das Stadtteilmanagement vor Ort die Arbeit aufgenommen. Erste Beteiligungsaktionen mit den Bürgerinnen und Bürgern, zu denen in Neuendorf vor allem auch die Kinder und Jugendlichen gehören, haben bereits stattgefunden. Erste bauliche Maßnahmen werden gerade umgesetzt wie beispielsweise die Erweiterung der Kindertageseinrichtung. Andere Maßnahmen befinden sich in der Planung. In der hier vorliegenden Stadtteilzeitung können Sie sich über alle aktuellen Entwicklungen informieren.

Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam den Stadtteil Neuendorf gestalten und freue mich auf viele weitere positive Entwicklungen im Programmgebiet „Soziale Stadt Neuendorf“!

Herzlichst
Ihr

Joachim Hofmann-Göttig

Koblenz Am Wochenende, 07.12.2017, S. 3

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern

Koblenz Am Wochenende, 07.12.2017, S. 7

Mit Doppelklick bitte Artikel vergrößern