Blanko InfoNeu-Ob-Wochenbericht-Symbol1

Montag 22. August 2016
Die Lions kommen mit einem dicken Scheck über 22.000 Euro für die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen. Die Art der Verwendung war im Vorfeld mit unserem Ordnungsamt abgestimmt. Ich bin sehr beeindruckt über das soziale Engagement der Lions und kann nur Danke sagen.
Mittags begleite ich die sympathische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler zu einem Firmenbesuch von iRT Systems, einem zertifizierten Hersteller von Medizinprodukten.
Dann warten im Rathaus weitere interne Rücksprachen auf mich und die unvermeidliche Aktenarbeit.

Dienstag 23. August 2016
Insgesamt neun interne Termine im Rathaus neben der anfallenden Aktenarbeit.

Mittwoch 24. August 2016
Nach meiner üblichen Morgenlage haben wir unseren wöchentlichen Jour fixe mit der Geschäftsführung des Gemeinschaftsklinikums. Dann geht es nach Güls, um Luise Eich zum 103. Geburtstag zu gratulieren. Die Dame ist noch “gut dabei” und die Unterhaltung macht Spaß. Im Augenblick haben wir 28 Mitbürger/-innen zwischen 100 und 107 Jahre, darunter zwei Männer.
Sodann geht es weiter nach Urbar, wo ich Studiogast bei TV-Mittelrhein bin u.a. zum Gemeinschaftsklinikum.
Mit dem Vorstandsvorsitzender der evm AG bereite ich die nächste Präsidiumssitzung vor und es folgt ein Firmenbesuch bei Steinlein & Kunze, die mir ihre sog. Kugelmühle präsentieren, womit Katalysatoren recycelt werden.

Donnerstag 25. August 2016
Eine Menge interner Rathaus-Termine, darunter zwei Bundeswehr-Antrittsbesuche, nämlich des neuen Chefs der “Inneren Führung” und des Chefs des Sanitätsregiments.
Mittags ein Mediengespräch, bevor der Sparkassenchef Mathias Nester zu mir kommt, um die nächsten Gremiensitzungen vorzubereiten.
Am Abend habe ich meine Stadtteil-Bürgersprechstunde in Metternich, in der mir eine Reihe von Bürgern ihre insbesondere sozialen Nöte vorträgt. Ich versuche zu helfen, soweit ich kann.

Freitag 26. August 2016
Morgens sind viele interne Rücksprachen im Rathaus. Mittags geht es nach Wallersheim, um die Flüchtlingsunterkunft zu besichtigen. Ich führe ein längeres Gespräch mit Messechef Detlef Koenitz und seinem Sohn. Ich schätze beide sehr wegen ihrer absoluten Verlässlichkeit. Dem schließen sich weitere interne Termine im Rathaus an und am Abend eröffne ich mit Fassanstich die Karthäuser Kirmes.

Samstag 27. August 2016
Am Nachmittag schaue ich kurz beim Sommerfest des SPD-Stadtverbandes auf ein Grußwort vorbei, muss mich aber sputen, dass ich pünktlich mit dem Schrägaufzug zum Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein komme. Hier richtet Berti Hahn das Fest zum 35. Geburtstag vom Café Hahn aus. In meinem Grußwort würdige ich Berti als in Rheinland-Pfalz einzigartigen Kulturveranstalter. Berti bietet auf fünf Bühnen ein sehr buntes Musikprogramm, das einige Tausend Besucher/-innen anzieht. Ich habe Gelegenheit zum Gespräch mit Innenminister Roger Lewentz und CDU-Chefin Julia Klöckner.

Sonntag 28. August 2016
Morgens halte ich die Begrüßungsrede bei der Vernissage “Erró – Private Utopia” im Ludwig-Museum.
Dann geht es weiter nach Asterstein, wo ich ein Grußwort spreche anlässlich des Frühschoppens auf deren Kirmes.
Dann geht es nach Mayen, wo ich der Einladung der Ministerpräsidentin Maly Dreyer folge, einen Rundgang auf dem Ehrenamtstag zu machen. Ich fahre so rechtzeitig zurück, dass ich meine Ehefrau als Schirmherrin zum Promenadenkonzert des Förderverein Rheinanlagen e.V. in den Rheinanlagen begleiten kann. Zurück zu Hause werden die digitalen Akten erledigt.

Comments are closed