blanko-infoNeu-Ob-Wochenbericht-Symbol1

Montag 12. Dezember 2016
Nach meiner üblichen “Morgenlage” im Rathaus beginnt ein für einen Montag typischer “Sitzungsmarathon”: zunächst leite ich die Sitzung des Stadtvorstands, dann geht es in die Sparkasse, wo ich die Sitzung des Personalausschusses, anschließend die des Verwaltungsrats leite. Der “Marathon” wird mit der Leitung der Verbandsversammlung des Zweckverbands der Sparkasse Koblenz abgeschlossen. Die wichtigste Entscheidung der Gremien: Wir wählen zum 01.02.2018 Jörg Perscheid als Nachfolger von Ernst-Josef Lehrer zum Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse.
Zurück im Rathaus nehme ich an der Sitzung der SPD-Stadtratsfraktion zur Vorbereitung der Stadtratssitzung teil.

Dienstag 13. Dezember 2016
Viele interne Termine im Rathaus: Leitung des Vergabeausschusses des Kommunalen Rechenzentrums, größere Runde mit der Jüdischen Kultusgemeinde zur geplanten neuen Synagoge. Dann geht es wieder in die Sparkasse zum “Marathon zweiter Teil”: diesmal tagt der Kreditausschuss und der Organkreditausschuss, anschließend hintereinander weg die Kuratorien der Sparkassenstiftungen “Fit für die Koblenzer Jugend” und “Zukunft”. Dem folgt ein Fernsehinterview zur Sparkasse und ein Vier-Augen-Gespräch mit dem Sparkassenchef Matthias Nester.
Dann geht es weiter zu den Stadtwerken, um die Gesellschafterversammlung der Bäder GmbH zu leiten.

Mittwoch 14. Dezember 2016
Nach der “Lagebesprechung” habe ich mein übliches Wochentreffen mit der Geschäftsführung des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein (GKM). Dann geht es nach Lahnstein, wo wir die gemeinsame Standortbroschüre Koblenz/Lahnstein der Bundeswehr vorstellen.
Im Rathaus begrüße ich eine Besuchergruppe unserer französischen Partnerstadt Nevers.
Dann geht es in den Kemperhof, wo ich in der Gesellschafterversammlung des GKM den Gesellschafter Koblenz vertrete.
Zurück im Rathaus habe ich einengroßartigen Termin mit Jugendlichen, die sich für den Klima- und Umweltschutz engagieren. Das imponiert mir sehr. Das liegt selbstverständlich auch an der engagierten Schulleiterin Martina Keller.
Dann geht es weiter nach Kaltenengers, wo ich die Aufsichtsratssitzung und Gesellschafterversammlung der “Wasserwerk Koblenz Weißenthurm GmbH” leite.
Zurück im Rathaus erledige ich die Tagesakten.

Donnerstag 15. Dezember 2016
Nach einigen internen Terminen treffe ich mich zu Haushaltsgesprächen mit meinen OB-Kollegen Weichel (Kaiserslautern) und Leibe (Trier). Wir bemerken sehr schnell viele Gemeinsamkeiten.
Am Nachmittag habe ich einige Medientermine und weitere interne Termine. Am Abend treffen wir zusammen mit dem Baudezernenten unsere Ortsvorsteher zum Arbeitstreffen.
Anschließend sind wir bei einem Geburtstag in der Nachbarschaft.

Freitag 16. Dezember 2016
Der Tag steht ganz in den Vorbereitungen der Stadtratssitzung. Zwischendurch habe ich einen Telefontermin mit meinem Marburger Amtskollegen Dr. Thomas Spiess.
Am Nachmittag leite ich erst die öffentliche, anschließend die nicht-öffentliche Sitzung des Stadtrats. Im Mittelpunkt steht die Verabschiedung des Haushaltsentwurfs 2017. Ich bin stolz, dass wir erstmals seit 2009 einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf vorlegen können. Gleichwohl sind Einsprüche der Kommunalaufsicht wegen der Schulden der Vorjahre zu erwarten, denen ich mit einer moderaten Erhöhung der Gewerbesteuer entgegen treten möchte. Dem folgt aber die Mehrheit des Stadtrats nicht. Damit muss wieder mit mehrmonatigen Verhandlungen mit der Kommunalaufsicht und entsprechenden Verzögerungen bei der Haushaltsabwicklung gerechnet werden. Trotzdem: eine sehr harmonische, konstruktive Sitzung. Ich bin zufrieden und wir beschließen den Tag mit der traditionellen Weihnachtsfeier des Stadtrats im Rathaus ab.

Samstag / Sonntag 17./18. Dezember 2016
Keine beruflichen Termine; Erledigung der digitalen Akten.

Comments are closed