blanko-infoNeu-Ob-Wochenbericht-Symbol1

Montag 27. Februar 2017 (Rosenmontag)
Wie die letzten Jahre, fahre ich mit dem Altherren Corps (AHC) im Komitee-Wagen beim Rosenmontagszug mit. Mit dem Verein bin ich mittlerweile so verbunden, dass ich dort zu meiner letzten OB-Session am 11.11.2017 Mitglied werden möchte. Der Rosenmontagsumzug ist wieder gigantisch, über fünf Kilometer lang, sehr ideenreich. Ein Wahnsinns-Engagement wird sichtbar. Wir können auf unseren Karneval einfach stolz sein. Das bringe ich auch in meinem Live-Interview für das SWR-Fernsehen zum Ausdruck. Der SWR überträgt zeitversetzt zwei Stunden lang den Umzug, beginnend um 16:30 Uhr, was ich gerade vom Zug zurückkehrend schaffe zu verfolgen.  AKK-Präsident Franz-Josef Möhlich moderiert die Sendung kenntnisreich und emphatisch. Schön, dass der Landessender mal wieder in Koblenz eine große Sendung im Karneval macht.

Dienstag 28. Februar 2017 (Veilchen-Dienstag)
In Koblenz ist „Veilchen-Dienstag“ ein „ganz normaler Arbeitstag“. Ich habe aber keine öffentlichen Außentermine, nur im Rathaus und selbstverstndlich ist Aktenarbeit zu erledigen.

Mittwoch 1. März 2017 (Aschermittwoch)
„Großkampftag“; Karneval ist definitiv vorbei: morgens die tägliche Lagebesprechung und weitere interne Rücksprachen. Dann geht es in die Herz-Jesu-Kirche zum traditionellen „Aschermittwoch der Künstler“. Das ist wieder eine großartige Veranstaltung mit ökumenischem Gottesdienst und vielfältigem Kulturprogramm, diesmal unter dem Motto: „Auf Augenhöhe“. Dann geht ins Haus Metternich zur traditionellen Aschermittwoch-Ausstellung der „Arbeitsgemeinschaft Bildender Künstler am Mittelrhein“ (AKM), wo ich eine, an den Gottesdienst anknüpfende, Begrüßungsrede halte, die die Rhein-Zeitung anderntags positiv erwähnt (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 02.03.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=112818 ).
Beim Mittagsempfang der Künstler kann ich nur kurz teilnehmen, weil ich ab 14 Uhr die Sitzung des Stadtvorstands zu leiten habe. Anschließend haben wir eine Verwaltungsbesprechung zum Thema „Umstrukturierung der Koblenz Touristik“. Dann geht es zum „Politischen Aschermittwoch“ der SPD in die Königsbacher. Dort „drückt“ sich die Prominenz die „Klinke in die Hand“: Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Minister Roger Lewentz u.v.a.m. Ich freue mich über eine Wiederbegegnung mit dem Finanzminister a.D. Gernot Mittler. David Langner hält als OB-Kandidat eine mitreißende Rede, in der er allerdings unsachlich den Baudezernenten Bert Flöck in Sachen Wohnraumversorgungskonzept und Flüchtlinge angreift. Wir hatten vor einiger Zeit bei mir in einem gemeinsamen Gespräch mit den beiden ursprünglichen OB-Kandidaten Flöck und Langner vereinbart, dass der jeweilige Konkurrent nicht persönlich angegriffen werde. Hinzu kommt, dass Flöck hier als Baudezernent in Abstimmung mit dem Stadtvorstand tätig war. Nachdem diese Passage der Rede am Freitag in der Rheinzeitung zitiert wird, muss ich das sachlich richtig stellen.

Donnerstag 2. März 2017
Presserunde, interne Besprechungen; kurz vor 10 Uhr bin ich zur Pressekonferenz im Löhr-Center und würdige die gelungene Umbau-Großinvestition der ECE (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 03.03.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=112830 ).
Anschließend um 11 Uhr erfolgt die quasi Übergabe des neuen Löhr-Centers an die Öffentlichkeit. Auch dort halte ich ein kurzes Grußwort (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 04.03.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=112848 ). Nach einem kurzen Intermezzo geht es zur Wallersheimer Messe, wo ich mit einem Grußwort die Traditionsmesse „RheinlandBau & Garten“ eröffne (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 04.03.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=112860). Unter Führung von Detlef Könitz machen wir einen Messe-Rundgang.
Dann geht es zurück ins Rathaus, wo einige interne Rücksprachen anstehen, bevor ich nach Lay zum letzten öffentlichen Termin des Tages aufbreche. Dort ehren wir die erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2016 aus Koblenz: 121 Erst-, Zweit- und Drittplatzierungen bei WM, EM und Deutschen Meisterschaften gilt es zu würdigen, dazu 70 Stadtmeisterschaften und die Auszeichnung von Britt Guttmann als Sportlerin des Jahres (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 05.03.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=112868 ). Koblenz wird seinem Ruf als Sportstadt wieder einmal gerecht.

Freitag 3. März 2017
In der „Morgenlage“ bereiten wir die Stadtvorstandssitzung vor. Anschließend fahre ich nach Mainz zur Sitzung des Trägerausschusses des Sparkassenverbandes Rheinland-Pfalz. Es geht aber zügig zurück nach Koblenz, wo dringende Dienstgeschäfte im Rathaus auf mich warten.
Dann geht es in die Rhein-Mosel-Halle, wo ich die Sondersitzung des Werkausschusses des Eigenbetriebs Koblenz Touristik leite. Wir stellen unseren Vorbereitungsstand des Konzeptes der bevorstehenden Umstrukturierung vor. Das dauert knapp drei Stunden, sodass ich mit leichter Verspätung im Kemperhof zur Sitzung des Personalausschusses des Gemeinschaftsklinikums komme. Dort gilt es mit drei neuen Chefärzten Vertragsverhandlungen zu führen. Das dauert auch deutlich länger als geplant, sodass ich Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz dankbar bin, dass sie kurzfristig für mich bei der Ausstellungseröffnungsrede im Mittelrhein Museum für Heijo Hangen einspringt.

Samstag/Sonntag 4./5. März 2017
Angesichts der unendlich vielen Karnevalstermine an den letzten Wochenenden gönne ich mir zwei Tage ohne öffentliche Termine zur Regeneration und ruhigen Erledigung meiner Akten.

 

Comments are closed