Neu-Ob-Wochenbericht-Symbol1

Montag 31. Juli 2017
Ein “reiner Büro-Tag” mit Telefonaten, internen Rücksprachen und jede Menge Akten; aber: es ist noch “Sommerpause” und so wird es nicht so spät.

Dienstag 1. August 2017
Heinz-Gerd Reis kommt zum offiziellen Antrittsbesuch. Er ist der neue Vorsitzende der Vereinigung der Koblenzer Gästeführer. Wir besprechen die künftige Zusammenarbeit.
Mittags geht es zu Klara Schmidt. Sie feiert heute ihren 100. Geburtstag. Sie ist geistig noch voll präsent, so dass ich das Gespräch mit ihr genieße. Zur Zeit haben wir 24 Personen 100 Jahre aufwärts, darunter vier Männer. Es ist mir immer eine Freude, aus Respekt vor der Lebensleistung zur Gratulation möglichst persönlich rein zu schauen.
Dann geht es zurück ins Rathaus, wo ich die neuen städtischen Mitarbeiter/-innen begrüße (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 02.08.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=116367 ).
Nach der Aktenarbeitgeht es in unser Stadion; ich treffe dort einige TuS-Verantwortliche und lasse mir von der Bauleitung und dem Leiter des Sportamtes die Bauarbeiten im Detail erläutern.

Mittwoch 2. August 2017
Nach internen Terminen treffe ich mich mit der Geschäftsführung des Gemeinschaftsklinikums, um als Aufsichtsratschef auf dem Laufenden zu sein. Anschließend spreche ich mit Hans-Ulrich Stelter, dem Vorsitzenden der beiden Fördervereine auf der Festung Ehrenbreitstein,  über die Entwicklung der Vereine.
Mittags kommt der neue Präsident des Landgerichts Koblenz Stephan Rüll zum Antrittsbesuch. In der „heimlichen Justizhauptstadt“ des Landes Rheinland-Pfalz fehlt es uns nicht an gemeinsam interessierenden Themen.
Am Spätnachmittag steht noch ein langes Gespräch mit dem Geschäftsführer der evm Verkehrs GmbH Jürgen Czielinski auf dem Programm, den ich natürlich noch aus seinen Zeiten als Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung sehr gut kenne.

Donnerstag 3. August 2017
Der Bürotag beginnt mit einem Arbeitsgespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der evm AG Josef Rönz. Dem schließen sich interne Gespräche an. Dem Magazin „NEXT“ gebe ich ein längeres Interview. Mittags begrüße ich die Gäste bei der Pressevorstellung einer Ausstellung über „ruhmreiche Sportler“ im Rheinland (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 04.08.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=116379 ). Anschließend treffe ich mich mit der von mir sehr geschätzten Diplomfotografin Julia Berlin, die sich bereit erklärt hat, meine für den 29. April 2018 geplante Fotografie-Ausstellung „Geliebtes Koblenz“ zu lektorieren.
Dem schließt sich ein Gespräch mit Bernd Schneider an, der wieder eine große Veranstaltung mit Koblenzer Benefiz-Krimis in der Rhein-Mosel-Halle vorbereitet.

Freitag 4. August 2017
Der Tag beginnt mit zahlreichen internen Rücksprachen im Rathaus.
Mittags treffe ich mich mit TuS-Verantwortlichen und wir verhandeln einvernehmlich den Zuschuss der Stadt für das Stadion in Zwickau als Ersatzspielstätte für das DFB-Pokal-Heimspiel. Wir kommen überein, dass die Stadt für die gesamten Mehrkosten, die baubedingt entstehen, aufkommt.
Anschließend geht es zur Stadtranderholung von Rot-Weiß und zum Abschlussfest des Koblenzer Bauspielplatzes, beides auf dem Oberwerth. Das sind Traditionstermine – alle Jahre wieder und sehr gerne.
Am Abend bin ich wieder im Rathaus, halte dort ein Grußwort (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo,04.08.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=116439) und überreiche die Zertifizierungsurkunden an 28 neue Gästeführer der Stadt Koblenz. Ich hebe hervor, wie wichtig dieser Personenkreis für unser Stadtmarketing ist, das sich mit der BuGa sehr positiv entwickelt hat. Die Nachfrage nach Führungen ist höher als selbst im BuGa Jahr 2011!

Samstag/Sonntag 5./6. August 2017
Letztmalig für die nächsten acht Wochen kann ich ein Wochenende ohne öffentliche Termine zum Ausklang der Sommerpause privat genießen. Gleichwohl sind selbstverständlich die digitalen Akten zu erledigen.

Comments are closed