Neu-Ob-Wochenbericht-Symbol1

Montag 11. September 2017
Der ganze Arbeitstag ist reserviert für den Stadtvorstand. Wir bereiten den Haushalt 2018 vor. Das ist sehr anstrengend, weil wir selbstverständlich unseren Eckwertebeschluss zum Haushalt umsetzen wollen und müssen.
Am Abend gebe ich im Historischen Ratssaal einen Empfang für ein internationales Komitee von Militärmuseen aus der ganzen Welt. Das ist für uns insofern von Bedeutung, weil wir ja in Koblenz die Wehrtechnische Studiensammlung haben und halten wollen. Ich begrüße die Gäste mit einem Grußwort auf Englisch (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 12.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117358 ).

Dienstag 12. September 2017
Nach internen Rücksprachen begrüße ich pensionierte Sozialarbeiter/-innen aus Deutschland bei uns im Rathaus.
Dann geht es nach Oberwerth zum Haus des Sports, wo ich in einer Pressekonferenz den „Erlebnistag Sport“ vorstelle (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 13.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117361 ).
Sodann werde ich in der Rhein-Mosel-Halle erwartet, wo ich die über 1000 Gäste zum alljährlichen Volksliedernachmittag der Senioren und Seniorinnen mit Ratsherrn Gniffke begrüße (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 13.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117363 ). In der Pause muss ich aber zurück ins Rathaus, um rechtzeitig zu meiner Rathaus-Bürgersprechstunde zu erscheinen.

Mittwoch 13. September 2017
Wir führen ganztags die Haushaltsklausur des Stadtvorstandes fort und anschließend steht die Erledigung der umfangreichen Aktenarbeit auf dem Programm.

Donnerstag 14. September 2017
Morgens sind wir in Mainz zur Vorstandssitzung des Städtetags Rheinland-Pfalz. Wir verhandeln mit Landesfinanzministerin Doris Ahnen über die Verteilung des Rheinland-Pfälzischen-Anteils am Bundes-Schulraum-Förderprogramm. Das ist kein einfaches Thema. Aber für Koblenz geht es dabei um rund 10 Millionen Euro. Da heißt es „aufpassen“.
Zurück in Koblenz gratuliere ich einer sehr rüstigen 96-jährigen Koblenzerin zum Geburtstag. Anschließend leite ich die Sitzung des Werkausschusses des Kommunalen Gebietsrechenzentrums Koblenz.
Am Abend halte ich ein Grußwort bei der SWR4-Rundfunksendung „Klartext“, in der sich die Koblenzer OB-Kandidaten vorstellen. Nach meinem Grußwort verlasse ich die Veranstaltung, weil ich als Wahlleiter grundsätzlich an keinen Wahlkampfveranstaltungen teilnehme (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 14.09.2017, Quelle Link:  http://www.hofmanngoettig.de/?p=117390).

Freitag 15. September 2017
Nach internen Rücksprachen, u.a. zur Vorbereitung der Sitzung des Stadtvorstands und mit der Geschäftsführung des Gemeinschaftsklinikums, kommt der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord Dr. Kleemann und bringt drei Bewilligungen der Landesregierung über insgesamt eine runde Million für Bachsanierungsmaßnahmen.
Mittags treffe ich mich mit dem Chef der CompuGroup Frank Gotthardt. Wir besprechen Zukunftsprojekte, die mit erheblichen Investitionen unseres Vorzeigeunternehmens von Weltrang in Koblenz verbunden sein dürften.
Am Nachmittag führe ich ein Vorgespräch mit einem „Promi-Paar“, das mich als „Hilfsstandesbeamten“ wünscht.
Nach der Aktenarbeit geht es zur Volkshochschule (VHS), wo ich mich am 70. Geburtstag mit einer Begrüßungsrede und an einer kleinen Podiumsdiskussion beteilige (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 18.09.2017, Teil 1-3, Quelle Link: (1) http://www.hofmanngoettig.de/?p=117443 ; (2) http://www.hofmanngoettig.de/?p=117441 ; (3) http://www.hofmanngoettig.de/?p=117439 ).
Dann geht es in die Altstadt und ich eröffne vor der Liebfrauenkirche den 41. Koblenzer „SchängelMarkt“ (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 16.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117437 ). Anschließend werde ich in die Rhein-Mosel-Halle erwartet. Dort feiern wir den 20. Geburtstag der Chöre der Liebfrauenkirche, zu dem ich herzlich gratuliere (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 17.09.2017, Quelle Link:  http://www.hofmanngoettig.de/?p=117435). Ich erinnere an unsere Tradition in der Kinderchorarbeit, die wir schon bei der Eröffnung der BuGa 2011 eindrucksvoll unter Beweis gestellt hatten. Ich danke dem Chorleiter Manfred Faig ganz herzlich und sehr persönlich für seine bewunderungswürdige und geduldige Arbeit.

Samstag 16. September 2017
Morgens bin ich beim 15. Firmenjubiläum des Plasmazentrums Koblenz und würdige deren Arbeit (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 17.09.2017, Quelle Link:  http://www.hofmanngoettig.de/?p=117433).
Anschließend besuche ich den SchängelMarkt, der sich allmählich füllt.
Mittags bin ich im Schulsportzentrum des Gymnasiums auf der Karthause und eröffne als Schirmherr den „Tag der Kampfkünste“ mit einem Grußwort (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 17.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117431 ).
Dann eile ich mich aber, um in unser TuS-Stadion zu kommen, wo nach der viermonatigen Bauzeit das Stadion gottseidank pünktlich wieder für ein Heimspiel gegen Stadt Allendorf zur Verfügung steht. Die TuS kann es knapp 1:0 für sich entscheiden und wir freuen uns alle sehr über dieses erste gewonnene Heimspiel in unserem „Wohnzimmer“, wie die TuS-Fan-Gemeinde unser Stadion nennt.
Der Rest des Tages und der Abend muss für zu erledigende Aktenarbeit genutzt werden.

Sonntag 17. September 2017
Morgens besuche ich das Geburtstagsfest 100 Jahre „Städtischer Fuhrpark“ und halte ein Grußwort. Darin schildere ich die Bedeutung des Betriebes heute und gehe ein auf das Projekt E-Mobilität, für das wir Bundesmittel erhalten(vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 18.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117520  ) .
Am Nachmittag verabschiedet sich meine Ehefrau als Schirmherrin der  Promenadenkonzerte des Fördervereins Rheinanlagen e.V. in der Konzertmuschel Rheinanlagen beim letzten Promenadenkonzert 2017 mit der Koblenzer Swing- und Jazzgruppe „x-dream“ (vergleiche auf dieser Info-Plattform rechte vertikale Kategorie > Reden/audio u. print JoHo, 18.09.2017, Quelle Link: http://www.hofmanngoettig.de/?p=117528). In ihrer Zeit (2010 bis 2017) haben rund 40, für die Besucher/-innen kostenlose Konzerte in der Trägerschaft des „Fördervereins Rheinanlagen e.V.“ Tausende von Konzertgästen erfreut. Der kleine Verein hat mit Spenden und aus eigenen Mitteln und mit Hilfe des Kulturamts und der Koblenz Touristik dieses Projekt einst aus der Taufe gehoben, getreu der damaligen Kaiserin Augusta und ihrer sonntäglichen Promenadenkonzerte, an jenem Ort Kultur für jedermann zugänglich zu machen. Da ich als OB alle Funktionen zum 1. Mai 2018 niederlege, endet dann auch die Mitverantwortung meiner Ehefrau für dieses schöne Projekt. Ich habe als OB für das Projekt für das kommende Jahr 2018 als Grundstock eine Spende von 40 x 10 € besorgt. Wir Bürgerinnen und Bürger können uns aller Voraussicht nach auch im nächsten Jahr wieder auf Promenadenkonzerte freuen. Meine Frau überreicht dem Förderverein einen entsprechenden Spendenscheck in meinem Namen. 

Mit letzter Aktenarbeit beschließe ich das Tages- und Wochenwerk.

Comments are closed